Plurale Ökonomik – Vielfalt in den Wirtschaftstheorien führt zum guten Leben für Alle!

Mittwoch, 5. Mai 2021, 18:00 UhrBis 05.05.2021 20:00 Uhr online, ErlangenVeranstaltet von: GWÖ RG Metropolregion Nürnberg

Unsere Art zu wirtschaften orientiert sich an der menschlichen Nutzenstiftung und glaubt an „die unsichtbare Hand“ auf den Märkten, wonach Angebot und Nachfrage sich selbst über den Preis regulieren. Tatsächlich maximieren Unternehmen ihren Profit und der Umwelt wird kaum oder kein Wert beigemessen.

In diesem Workshop werden alternative Denkrichtungen aus der Ökonomie kurz vorgestellt und sich dazu ausgetauscht: Post-Wachstum, Null-Wachstum, De-Growth, Donut-Ökonomie und Gemeinwohl-Ökonomie

Welche Ideen stehen hinter diesen alternativen Wirtschaftsmodellen?

Wie unterscheiden sie sich voneinander?

Gemeinsam wollen wir uns erarbeiten, wie uns die verschiedenen Denkansätze bei der Lösung der realen Probleme wie Klimawandel, soziale Ungleichheit, Pandemie, Artensterben, Plastikflut usw. helfen können.

Referentinnen: Dr. Dina Barbian (FAU, Nachhaltigkeitsinstitut Nürnberg, GWÖ Regionalgruppe Metropolregion Nürnberg) und Antje Finger (GWÖ Regionalgruppe Metropolregion Nürnberg)

Anmeldung: bitte Mail an antje.finger@ecogood.org

Diesen Termin als iCal-Datei herunterladen