Copyright: Barbara Schunk

Grüne Mobilität für mehr Lebensqualität

Umweltfreundliche, individuelle und attraktive Mobilität bedeutet für uns eine vernetzte Nutzung verschiedener emissionsarmer, aber auch bezahlbarer Verkehrsmittel: Fahrräder, öffentlicher Nahverkehr, Carsharing und die Förderung von alternativen Antrieben. Der Umstieg auf Alternativen jenseits des Autos ist unser klares Ziel für eine gesunde Umwelt, für weniger Lärm und mehr Lebensqualität in Uttenreuth und Weiher.

Attraktivität der Busse erhöhen

Seit der letzten Wahl ist im öffentlichen Nahverkehr einiges verbessert worden. So gibt es bei den Bussen eine deutlich höhere Taktfrequenz. Das ist eine gute und auch sparsame Variante, in die Stadt Erlangen zu kommen. Auch der Bürgerbus für Uttenreuth und Weiher hat seinen Betrieb aufgenommen.

Trotzdem bleibt noch Raum für Fahrgastwünsche:

  • An den Wochenenden muss man, besonders sonntags, lange Wartezeiten einplanen, da es nur einen Bus pro Stunde gibt. In solchen Schwachlastzeiten halten wir eine höhere Taktfrequenz mit kleineren Bussen für denkbar.
  • Zu Stoßzeiten sind die Busse immer noch überfüllt. Da sehen wir noch Handlungsbedarf.
  • Die Uttenreuther Bushaltestellen sollen durch gezielte Beleuchtung der Haltestellen, elektronische Anzeigen zur Ankunft der Busse sowie geeigneter Wartehäuschen zum Schutz vor Regen inklusive überdachter Fahrradständer aufgewertet werden.
  • Auch die Aufstellung eines Fahrkartenautomaten wäre sinnvoll. Das würde die Abfertigung beim Einsteigen beschleunigen und damit die Pünktlichkeit der Busse erhöhen.
  • Ausweisung eines Park-and-Ride-Platzes östlich von Weiher

Individuell unterwegs mit dem Fahrrad

Viele Bürger nutzen heute bereits das Fahrrad oder E-Bike für ihre täglichen Fahrten zur Schule, zur Arbeit oder für Einkäufe. Der durchgehende Radweg in Weiher ist ein deutlicher Sicherheitsgewinn. Zur weiteren Förderung des Fahrradverkehrs möchten wir folgende Maßnahmen unterstützen:

  • Wir setzen uns für breite und sichere Rad(schnell)wege (mit Winterdienst) ein, die für die gemeinsame Nutzung von herkömmlichen Fahrrädern und E-Bikes geeignet sind.
  • Die Gemeinde fördert die Fahrradnutzung durch die Bereitstellung eines Lastenfahrrads mit Elektroantrieb.
  • Wir unterstützen die Arbeit der Radverkehrsbeauftragten der Gemeinde.

Umweltfreundliches Pendeln mit der Stadt-Umland-Bahn

Die Stadt-Umland-Bahn von Nürnberg über Erlangen nach Herzogenaurach befindet sich inzwischen in der Planfeststellung. Angesichts steigender Förderzusagen waren die Chancen für dieses Projekt noch nie so günstig wie heute. Mit dem Auto in die Stadt zu fahren, wird immer teurer (CO2-Bepreisung) und immer ungemütlicher (Parkraumbewirtschaftung). Wir setzen uns daher aktiv für den „Ost-Ast“ der StUB über Uttenreuth hinaus nach Neunkirchen und Eckental ein.

Emissionen verringern

Uttenreuth fördert die Elektromobilität durch die Bereitstellung von Ladesäulen und durch Unterstützung des Carsharing-Angebotes. Weiter so! Gerade für Pendler ergeben sich so gute Möglichkeiten, regenerative Energien zu nutzen und den Kohlendoxid- und Feinstaubausstoß zu reduzieren.

Zukünftig wollen wir durch folgende Maßnahmen die E-Mobilität in Uttenreuth fördern:

  • Die Gemeinde soll beim Landkreis darauf dringen, dass auch im ÖPNV zunehmend emissionsarme bzw. –freie Busse eingesetzt werden.
  • Eine weitere Bereitstellung von Ladesäulen, z. B. beim neuen Supermarkt und weiteren Parkplätzen in Uttenreuth.

Zurück