Kopfeichen rund um Hetzles

Leider kann unsere gemeinsame Wanderung nicht wie geplant stattfinden.

Rund um Hetzles finden wir die inzwischen recht seltene Nutzungsform der Kopfeichen. Heute haben die Kopfeichen zwar keinen wirtschaftlichen Nutzen mehr, sind aber umso wertvoller für den Artenschutz. Auch im Norden Uttenreuths gab es früher einzelne Kopfeichen.

Wer Lust hat, diese Wanderung auf eigene Faust zu unternehmen, findet auf der Website des Landschaftspflegeverbandes Forchheim mehr Informationen finden Sie hier: http://www.lpv-fo.de/hetzleser_berg. Auch eine Broschüre über das „Kopfeichenland“ ist auf dieser Website zu finden: Broschüre. Auf Seite 7 der Broschüre kann man eine Karte des Wanderweges „Kopfeichen“ finden. Der Wanderweg selber ist als Lehrpfad angelegt und man erfährt vor Ort viel Wissenswertes über die Kopfeichen und ihre Bedeutung für den Naturschutz.

Viel Spaß!

Verwandte Artikel