Vogelbeeren – ein Beitrag zum Artenschutz

Leider kann unser Vortrag von Claudia Munker über die Bedeutung und Gestaltung naturnaher Gärten coronabedingt nicht zum geplanten Termin stattfinden … Sobald die neuen Hygiene-Bestimmungen veröffentlicht wurden, wird ein neuer Termin bekannt gegeben.

Wir sind trotzdem aktiv und spenden 25 Vogelbeeren (Ebereschen) für den Artenschutz in Uttenreuth und Weiher.

Die Vogelbeere gilt als gute Bienenweide. Die Attraktivität für Wildbienen und für Schmetterlinge ist hoch. In Herbst und Winter sind die Beeren, wie der Name schon sagt, ein beliebtes Vogelfutter. Zugleich zählt die Eberesche zu den Bäumen der Zukunft in Zeiten des Klimawandels, denn die Vogelbeere verträgt auch trockene, sonnige Standorte.

Gezogen hat die Pflanzen eine regionale Gärtnerei in Eckental-Brand. An verschiedenen Standorten in Uttenreuth und Weiher haben wir schon einige Vogelbeeren gepflanzt, weitere werden folgen. Vielleicht wurden sie ja bereits entdeckt?

Heute haben wir zwei weitere Vogelbeeren im Kindergarten Lummerland gepflanzt.

Zehn Vogelbeeren verschenken wir an interessierte Bürger, die sie in ihrem Garten pflanzen und somit auch dort eine Augen- und Bienenweide haben wollen. Die schnellsten zehn Bewerber über unser Kontaktformular kommen zum Zuge!

Verwandte Artikel